NATURHEILZENTRUM HOLLMANN / BREIDENBACH
EBV, CFS Schwerpunktzentrum Diagnostik - Therapie - Forschung. Seit 1980 in Wuppertal vertreten.
Hansa Susanne Breidenbach

Hansa Susanne Breidenbach
© Freistil Fotografie

Hansa Susanne Breidenbach

Heilpraktikerin
Chefin des Naturheilzentrum Hollmann



Nach meinem Abitur im Jahr 1987, in Oberhausen, entschloss ich mich für eine Ausbildung in Büro und Verwaltungstätigkeiten mit Hinblick auf meine spätere Praxistätigkeit. Anschließend absolvierte ich meine Ausbildung zur Heilpraktikerin.

Vor 21 Jahren wurde ich als Heilpraktikerin zugelassen und habe bisher 11 Jahre in eigener Praxis und Zweitpraxis intensiv gearbeitet.
Im Jahre 2015 habe ich damit begonnen, mich auf die Nachfolge und damit die Position der Chefin des Naturheilzentrums Hollmann vorzubereiten.

Ausbildung
Vier Jahre Vollzeitausbildung zur Heilpraktikerin, inklusive 3-jähriger Therapieausbildung und 3- jähriger Kliniktätigkeit in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie- und Geriatrie

Berufliche Ausbildung
  • 1989-1992
    Heilpraktiker Fachstudium mit Vollzeit-Präsenzunterricht in der Walter-Knäpper-Schule, renommierteste Schule des Fachverbandes Deutsche Heilpraktiker, Bochum
  • 1994
    Prüfung und Zulassung zur Heilpraktikerin, Gesundheitsamt Wuppertal
  • 1994
    Praktikum in der Naturheilpraxis Armin Bergfeld, Lüdenscheid

Niederlassungen
  • 02/2004
    in eigener Naturheilpraxis: Beyenburger Freiheit 15, Wuppertal
  • 06/2009
    Umzug der Praxis nach: Brambecke 18, Wuppertal
  • 12/2011
    Eröffnung einer Zweitpraxis in den Räumlichkeiten des ZAM, Zentrum für ambulante Medizin,Kocherstraße 18, Wuppertal, Dr. Alfred Witting, Arzt für ganzheitliche Medizin, Sportmedizin, Orthomolekulare Medizin Sportmedizin und Umweltmediziner

In den 11 Jahren eigener Praxistätigkeit lag der Schwerpunkt meiner Arbeit immer auf der soliden schulmedizinischen plus naturheilkundlichen ganzheitlichen Erkennung chronisch kranker Multisystem erkrankter Patienten. Es wurde selbstverständlich mit Labormedizin die ganzheitliche Diagnose untermauert und beispielsweise mit Infusionskonzepten therapiert.

Seit 09/2015 - Intensive Mitarbeit im Team Naturheilzentrum Hollmann
Herr Hollmann, als mein Mentor, hat mir sein gesamtes diagnostisches und therapeutisches Wissen schriftlich und mündlich zukommen lassen, sodass ich mich sicher fühlen kann, ganz und gar in seinem Sinne seine Expertise exakt weiterzuführen.

Zusatzqualifikation
  •  Ausbildung zur Rebalancing Therapeutin, in Anlehnung an das Rolfing nach Ida Rolf
  • Ungezählte Intensivfortbildungen, Workshops und Seminare u.a.
  • Vitamin-C Hochdosisinfusionen
  • Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure
  • Bio-Facelifting nach Prof-Rothschild, USA
  • Blutegeltherapeutin

Seit 2015 bin ich Schülerin von Thorsten C Hollmann,
der mir, unter anderem, folgende Themen vermittelt hat:

  • Gesamtinhalte des von ihm bis zum 31.12.2015 verfassten Internetportals: www.Naturheilzentrum-Hollmann.de
  • Mehr als 160 verschiedene Laboruntersuchungen, die zum Standardrepertoire des Naturheilzentrum-Hollmann gehören, unter anderem:
    • Nahrungsunverträglichkeitstestungen,IgG/IgG4/Nahrungsallergie, RAST /IgE, allergische Kreuzreaktionen, Inhalative Allergietestungen
    • Lymphozytäre Nahrungsallergien, Typ III
      Nahrungsintoleranzen, Pseudoallergien
    • Mitochondrien-Funktionsteste, diverse, auch Mito-Medikamententestung
    • Gesund & Aktiv: Schlankprogramm zu Gewichtsreduktion
    • Interleukin 4/5, 10, Stimulations- und Hemmteste
    • Immunstatus: Tumor, Entzündung, Allg. Immunkompetenz 
    • Ganzheitliches Sreening (Praxisprofil „P1“ – 68 Basis-Parameter)
    • Mikrobiom /Darmflora Stuhltestungen der Dünndarm- und Dickdarmflora
    • Histaminthematik mit allen erdenlichen Ansätzen, Leaky Gut Syndrom
    • Natürliche Killerzellfunktions-Testungen
    • Natürliche Killerzellmodulatoren-Testungen
    • Mund-, Nasen-, Rachenabstriche, Identifikation von Keimen mittels Maldi-Tof
    • TNF-a / Interleukin 6 Hemmteste für das optimale antientzündliche Basismittel
    • Neurostress Profile mit eigenem Ansatz (Metaboliten)
    • Nitrostress Profile
    • Großer Stoffwechseltest mit > 80 Parametern (Urin – organische Säuren

  • Therapien (Auszug)
    • Immunologische Konzepte
    • Infektiologische Therapie Konzepte
    • Neurostress Therapie
    • Mikroimmuntherapie nach Dr Glady
    • Mitochiondriale Medizin
      - Darmtherapie
      - Sauerstofftherapie usw.

 Aktuelle /absolvierte Fortbildungen:
  •  TH1/TH2-Dysbalance - Klinische Bedeutung, diagnostische und therapeutische Möglichkeiten
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Metallbelastung und Oxidativer Stress
    Referentin: Dr. Katrin Huesker
  • Allergie und Allergiediagnostik - Wo stehen wir heute?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Endoprothesenunverträglichkeit - Toxikologie vs. Allergologie
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Schimmelpilzallergien von Typ I bis Typ IV - Pathogenese und Labordiagnostik
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Molekulare Allergiediagnostik in der Praxis - noch Zukunft oder schon Realität?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Metallfreisetzung aus Endoprothesen - die aktuelle StudienlageReferent: Dr. Katrin Huesker
  • Urtikaria - Umweltfaktoren als Triggerfaktoren
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Chronischer Stress als Triggerfaktor - biologische Veränderungen und Pathomechanismen
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Nahrungsmittelallergien auf dem Prüfstand
    Referent: Dr. J. Huss-Marp
  • Bienen- und Wespengiftallergie: Ist es wirklich eine Doppelsensibilisierung?
    Referent: Dr. J. Huss-Marp
  • Allergie auf Metalle und Kunststoffe - Pathogenese, systemische Auswirkungen und Diagnostik
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Medikamentenallergien
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Urtikaria - Pathogenese und Labordiagnostik
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Mastzellen - Bedeutung für die Immunabwehr beim Gesunden sowie ihre Rolle bei Allergien, Urtikaria und chronischen Entzündungen
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Nahrungsmittelallergien und Kreuzreaktionen - von der Anamnese zur Diagnostik
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Silenet Inflammation - nicht sichtbar oder spürbar?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Pathophysiologie der Gefäßentzündung - Labormarker zur Risikoverifizierung
    Referent: Dr. Cornelia Doebis
  • Schlafstörungen - Pathogenese chronischer Entzündungen
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Klinik und Diagnostik der mitochondrialen Dysfunktion
    Referent: Dr. Dr. Bernd-Michael Löffler
  • Zytokine und Interferone - Bedeutung für die Diagnostik entzündlicher Erkankungen
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Silent Inflammation - Chronische Multisystemerkrankungen
    Referent: Dr. Kurt E. Müller
  • Reizdarm: Pathomechanismen und Begleiterkrankungen
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Immunpathogenese des Morbus Crohn
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Entzündung, oxidativer Stress und der Tryptophan-Kynurenin-Stoffwechsel im Alter
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Die zwei Seiten des oxidativen Stress - freie Radikale schädigen DNA und Zellmembranen sind jedoch auch essentiell für die Immunabwehr
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Wie wirken antientzündliche Therapien? - Steroide, Curcumin, Vitamin D und andere- Die Rolle der Toll-like-Rezeptoren
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Mitochondriopathie und systemische Entzündung - ein Teufelskreis mit unspezifischer Krankheitssymptomatik
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Interferon-gamma - Ein Zytokin mit Januskopf
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Labormarker bei chronischen Entzündungen - Was ist kausal, was ist (nur) Epiphenomen?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Atherosklerose durch oxidativen Stress?
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Infektion, Tumorgenese, Depression – die Indolamin-2,3-Dioxygenase (IDO) spielt eine Schlüsselrolle
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Chronische Inflammation des Fettgewebes – die Bedeutung proentzündlicher Zytokine für das metabolische Syndrom
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Warum chronifizieren entzündliche Erkrankungen? Das Ungleichgewicht pro- und antientzündlicher Zytokine und damit einhergehende Symptome
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Die Diagnostik neuro-endokrino-immunologischer Wechselwirkungen bei Depression
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Schlafstörungen - Pathogenese chronischer Entzündungen
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Neuroendokrine Stressachse - wunder Punkt bei Depressionserkrankungen?
    Referent: Dr. Kurt E. Müller
  • "Gesunder Schlaf" - Die Regulation durch den Trytophan-Serotonin-Melatonin-Stoffwechsel
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Depression - Die Rolle umweltmedizinischer Triggerfaktoren
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Der Tryptophan-Haushalt und seine Rolle bei Erkrankungen aus dem depressiven Formenkreis: Ernährung, intestinale Resorption und Blut-Hirn-Schranken-Transport
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Der Einfluss von Mangelernährung auf Erkrankungen aus dem depressiven Formenkreis
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Der Einfluss der neuroendokrinen Stressantwort auf atopische Erkrankungen
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Neuroimmunologie und Neuroinflammation - Die Immunologie der Blut-Hirn-Schranke
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Burnout und Depression – der Einfluss der individuellen Reaktivität auf Stressreize
    Referent: Dr. Katrin Huesker
  • Depression und Fatigue – welche Rolle spielen chronische Entzündungen, Tryptophan und Serotonin?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Chronische Candia- und Herpesinfektionen - Welche Rolle spielt die Immungenetik?
    Referent: Dr. Sabine Schütt
  • IgA- und IgG-Mangel - Klinik, Diagnostik und Therapieoptionen
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • TH17-Zellen - Ist ein Defekt verantwortlich für persistierende Candidainfektionen?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Das Beste für´s Immunsystem - Warum eine immunstimulierende Therapie auch krank machen kann
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Wie wirken immunstimulierende Präparate im Organismus? Wie kann man den Therapieerfolg messen?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Der Alterungsprozess des Immunsystems und dessen Einfluss auf den Organismus
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Immunzellen und deren Effektormechanismen
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Regulatorische T-Lymphozyten - Funktionsweise und Bedeutung im Kontext verschiedener Erkrankungen
    Referent: Dr. Cornelia Doebis
  • Zytokine und Interferone - Bedeutung für die Diagnostik entzündlicher Erkankungen
    Referent:Dr. Volker von Baehr
  • Vitamin D - Wie und wo wirkt Vitamin D auf das Immunsystem?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Das Wesen der Immuntoleranz und seine Störfaktoren
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Natürliche Killerzellen - welche Rolle spielen sie wirklich in der Immunabwehr?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Die Bedeutung von HLA-Analysen in der Differentialdiagnostik chronisch entzündlicher Erkrankungen
    Referent: Dr. Sabine Schütt
  • Neutrophile Granulozyten - Bedeutung bei der normalen und der gestörten Immunabwehr
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Labormarker bei chronischen Entzündungen - Was ist kausal, was ist (nur) Epiphenomen?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Wie wirken immunstimulierende Präparate im Organismus? Wie kann man den Therapieerfolg messen?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Wie interpretiert man den quantitativen Immunstatus? Vorstellung von Befunden aus den Bereichen Tumorimmunität, chronische Infektion und Autoimmunerkrankungen
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Das spezifische Immunsystem - T-Lymphozyten und deren Effektormechanismen
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Laktoseintoleranz - neue Erkenntnisse verbessern die Diagnostik
    Referent: Dr. Sabine Schütt
  • Pollenbedingte Nahrungsmittelallergien - Neue diagnostische Möglichkeiten
    Referent: Dr. J. Huss-Marp
  • Histaminintoleranz - Pathogense, Diagnostik und Therapie
  • Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Zöliakie - eine autoimmun bedingte Unverträglichkeit von Gluten
    Referent: Dr. Sabine Schütt
  • Laktoseintoleranz und Fruktoseunverträglichkeit
    Referent: Dr. Sabine Schütt
  • Tumorerkrankungen - Welche Bedeutung hat das Immunsystem?
    Referent: Dr. Volker von Baehr
  • Interpretation des zellulären Immunstatus im Rahmen immunstimulierender Therapien bei Tumorpatienten
    Referent: Dr. Cornelia Doebis
  • Interpretation des zellulären Immunstatus bei Patienten mit Tumoren und internistischen Systemerkrankungen
  • Anwendung immunologischer Labordiagnostik in der täglichen Praxis
  • Curriculum Integrative Zahnmedizin
  • 14. Umweltmedizinische Jahrestagung
  • Der Darm als Zentralorgan der Inflammation
  • Laktose- und Fruktoseintoleranz - Klinik -Diagnostik - therapeutische Möglichkeiten
  • Die Rolle der Darmgesundheit in der regenerativen Mitochondrienmedizin
  • Endotoxinämie - Triggerfaktor für Silent Inflammation
    Referent: Dr. Stephan Sudowe
  • Neuroenhancement mit Vitamin B12
    Referent: Uwe Gröber
  • Seminar über NADH und Aminosäuren
    Referent: Dr. Thomas Glattes
  • Curriculum Umwelt-ZahnMedizin
    Behandlung von Problempatienten im interdisziplinären Netzwerk
  • Quantitative Messung von Zytokinen im Blut
    Referentin: Dr. Cornelia Doebis
  • Halbjahresvitamin und Ganzkörperhormon
    Referentin: Dr.rer.med. Dorothee Bös
  • Histaminintoleranz- Differentialdiagnostik primärer und sekundärer Ursachen
    Referentin: Dr. Sabine Schütt, Institut für Medizinische
  • Botenstoffe des Immunsystems
    Referentin: Dr. Cornelia Doebis
  • Darmbarriere – Mikrobiom
    Referent: Prof. Dr. med. Jan Wehkamp
  • Weihrauch-Entzündungen wirksam behandeln
    Referentin: Dr.rer.med. Dorothee Bös
  • Seminar zu Allergien
    Referentin: Dr.rer.med. Dorothee Bös
  • ADHS therapieren ohne Retalin
    Referentin: HP Bettina Feick
  • Chronische Übersäuerung- Ursache multifunktionaler Beschwerden
    Referent: Dr.Thomas Glattes
  • Arbeitskreis „Hormone“ Thema: Nebennieren Schwäche
    Referent: Dr. med. Wilfried P Bieger
  • Chronische Entzündung-Labordiagnostik
    Referent: Dipl. Biol. Wolfgang Mayer
  • Arbeitskreis „Nahrungsmittelunverträglichkeiten“ Thema: Immunologisch vermittelte NM Unverträglichkeiten
    Referent: Dipl. Biol. Ingrid Frank
  • Diagnostik der Neurotransmitter und deren Metaboliten
    Referent: Priv. Doz. Dr. med. Wilfried P. Bieger
  • Chronische Entzündungen – systemische Auswirkungen von Störfeldern in der Mundhöhle
    Referent: Dipl. Biol. Wolfgang Mayer und weitere Referenten
  • Prognose-Tests in der Parodontologie und Prophylaxe: sind Verlaufsvorhersagen für 6 Monate oder länger möglich?
    Referent: Dr. med. Rudolf Raßhofer
  • Hormone – Labordiagnostik und Behandlung
    Referent: Priv. Doz. Dr. med. Friedrich-W. Tiller, Dr. med. Johannes Wessolly, Priv. Doz. Dr. med. Wilfried P. Bieger, Dipl. Biol. Wolfgang Mayer, Dr. med. Joachim Strienz
  • Arbeitskreis „Nahrungsmittelunverträglichkeiten“ Thema: Schilddrüse
    Referent: Priv. Doz. Dr. med. Wilfried P. Bieger
  • Arbeitskreis „Nahrungsmittelunverträglichkeiten“ Thema: Gluten-induzierte Erkrankungen
    Referent: Dipl. Biol. Ingrid Frank
  • Immunologische und orthomolekulare Ursachen von Infertilität
    Referent: Dipl. Biol. Wolfgang Mayer
  • Adrenal Fatigue Syndrome
    Referent: Heilpraktiker Dirk-Rüdiger Noschinski
  • Depression- eine eine neuroinflammatorische Erkrankung
    Referent: Dr. med. Ralf Kirkamm
  • Neurostress: Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse (Cortisol, DAEH)
    Referent: Dr. med. Ralf Kirkamm

Bevorstehende Fort-/Weiterbildungen:
  • Toxische und allergologische Materialunverträglichkeiten in der Zahnmedizin
    Referent: ZA Lutz Höhne
  • Curriculum Umwelt-ZahnMedizin-Wechselwirkungen zwischen chronischen Erkrankungen und der Mundhöhle- Toxikologie und Toxikogenetik
  • Ausbildung zum Orthomolekular-Therapeuten nach FOM / ÖÄK
  • Cellsymbiosis nach Dr. Kremer
  • Mikroimmuntherapie (Fortgeschritten)

Mitgliedschaften
Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker, FDH, Nr: 17394
Mitgleid in der Medizinischen Gesellschaft für Mikroimmuntherapie (MeGeMIT)

Fremdsprachen
Muttersprache: Deutsch
Englisch in Wort und Schrift
Grundkenntnisse Spanisch/ Französisch























Verschiedene meiner Ausführungen zur Krankheitsentstehung und den von mir angebotenen Behandlungsmethoden und deren Wirkungen sind teilweise wissenschaftlich nicht belegt und von der Schulmedizin (noch) nicht anerkannt. Siehe auch Disclaimer. Das kann sich ändern, wie z.B. bei der Akupunktur, welche von der Komplementärmedizin zur Kassenleistung avancierte. Ungefähr 50.000 Ärzte für Naturheilverfahren und etwa 20.000 Heilpraktiker praktizieren mit ähnlichen Verfahren wie wir nach dem Motto: "Wer heilt hat Recht!"
© 2017 naturheilzentrum-hollmann.de