NATURHEILZENTRUM HOLLMANN / BREIDENBACH
EBV, CFS Schwerpunktzentrum Diagnostik - Therapie - Forschung. Seit 1980 in Wuppertal vertreten.
Blutegel Therapie
Die Blutegeltherapie gehört mit zu den ältesten Ausleitungsverfahren der Naturheilkunde. Blutegel werden in speziellen medizinischen Blutegelfarmen gezüchtet und sind laut Arzneimittelgesetz als medizinische Arzneimittel anzusehen.

__Blutegel

Erste Darstellungen der Blutegeltherapie stammen aus Indien (ca. 500 v. Chr.). Die Einführung in Europa erfolgte ca. 200 v. Chr. Und setze sich über das Mittelalter bis in die Neuzeit hin durch und erlebt zurzeit in der Naturheilkunde und Chirurgie ein Comeback. In meiner Praxis dürfen sich Egel bis zu Ihrem Einsatz in einem sogenannten Egelauge aufhalten. Dies ist ein Kugelglas mit Glasdeckel, welches mit Wasser, Muscheln und Edelsteinen gefüllt ist. Die 2 bis 5 cm großen Verwandten des Regenwurms leben üblicherweise im Süßwasser. Der Kiefer ist dreigeteilt, weshalb die Bisswunde die Form eines dreistrahligen Sterns hat (wie bei Mercedes). Die Egel werden nur einmal angesetzt um die Übertragung von Infektionskrankheiten (Hepatitis, Aids, etc.) sicher zu vermeiden. Je nach Indikation werden in der Blutegeltherapie zwischen 2 und 12 Egel angesetzt. Der Egel wird mit einer sog. Ansatzhilfe (Lockstoff) problemlos angesetzt. Patienten nehmen das Zubeißen der Egel i. d. R. als leichtes Zwicken wahr. Eine Blutegelbehandlung dauert meist zwischen 60 und 90 Minuten, abhängig von der jeweiligen Indikation.

Wirkung
Die Blutegeltherapie wirkt reinigend und sorgt für eine stärkere Durchblutung, durch die spezifischen Blutegelwirkstoffe. Die Egel produzieren in den Halsdrüsen einen gerinnungshemmenden Stoff, welches Eglin oder Hirudin genannt wird und während des Saugens durch den Speichel des Egels eingebracht wird. Dieser Stoff wirkt gerinnungs- und entzündungshemmend, lymphstrombeschleunigend, antithrombisch und immunisierend durch lokale Gefäßerweiterung.

Anwendungsgebiete

  • Krampfadern
  • Venenentzündungen
  • Arteriosklerose
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Chronische Sinusitis
  • Chronische Otitis Media
  • Gelenkarthrose
  • Rheuma
  • Hallux Valgus
  • Nervenschmerzen
  • Verstauchungen
  • Prellungen
  • Furunkel
  • Kolikel
  • Abzesse
  • Durchblutungsstörungen nach Transplantationen
  • Sehnenscheidenentzündungen (z. B. Tennisellenbogen, Golfarm)
  • Hypertonie (=Bluthochdruck)
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Gelenkschmerzen
  • Bandscheibenvorfälle

Wir arbeiten in unserem Naturheilzentrum bereits seit Jahren erfolgreich mit dieser Therapie und konnten so schon vielen Patienten zu Schmerzfreiheit verhelfen.






Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
+49 (0)202 66 55 64
Schreiben Sie uns:
mail@naturheilpraxis-hollmann.de
(oder nutzen Sie unser Formular)
Folgen Sie uns:
auf Facebook
Kostenloser Newsletter:
bleiben Sie informiert
Bitte bewerten Sie uns!
Heilpraktiker
in Wuppertal auf jameda
Beiträge suchen
Verschiedene meiner Ausführungen zur Krankheitsentstehung und den von mir angebotenen Behandlungsmethoden und deren Wirkungen sind teilweise wissenschaftlich nicht belegt und von der Schulmedizin (noch) nicht anerkannt. Siehe auch Disclaimer. Das kann sich ändern, wie z.B. bei der Akupunktur, welche von der Komplementärmedizin zur Kassenleistung avancierte. Ungefähr 50.000 Ärzte für Naturheilverfahren und etwa 20.000 Heilpraktiker praktizieren mit ähnlichen Verfahren wie wir nach dem Motto: "Wer heilt hat Recht!"
© 2018 naturheilpraxis-hollmann.de