Startseite
NATURHEILZENTRUM T.C. HOLLMANN
EBV, CFS Schwerpunktzentrum Diagnostik - Therapie - Forschung. Seit 1980 in Wuppertal, Heilpraktiker
Tumornekrosefaktor-Alpha
- Entzündungsfaktor TNF-alpha senken -

 

Tumornekrosefaktor-Alpha
TNF-a unterm Ektronenmikroskop
 


Tumornekrosefaktor
(kurz: "TNF") ist ein Botenstoff (Zytokin) des Immunsystems, welcher in lokale und systemische Entzündungen involviert ist. Übrigens keine Sorge, mit Tumor hat das nichts zu tun.
Folgende Krankheiten hängen damit zusammen:  Sarkoidose - Asthma bronchiale - Morbus Bechterew - Rheumatoider Arthritis -Autoimmunerkrankungen - Morbus Crohn - Hirntumoren - Psoriasis Arthritis - Rückenschmerzen, Bandscheibe - Arthritis im Kindesalter - Uveitis im Kindesalter - Colitis Ulcerosa - chron entzündliche Darmerkrankungen

Vor allem aber ist TNF für das Entzündungsgeschehen
, z.B. beim Rheuma zuständig. 

TNF ist eines der interessantesten medizinischen Forschungsobjekte dieser Zeit und moderne Rheumatherapie ist mittlerweile undenkbar ohne die biologischen TNF- Blocker. Für die bisher bekannten TNF-α-Antagonisten (Gegenspieler) gilt: sind bei Patienten mit unbefriedigendem Ansprechen auf eine Standardtherapie mit dem Krebsmittel "Methotrexat" eindeutig wirksam und einer Fortführung der Standardtherapie deutlich überlegen. Dies gilt für die Zielgrößen der Senkung aktueller Entzündungsaktivität inklusive Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung, aber auch für die Progressionshemmung irreversibler Gelenkschäden. 

Ein neuer pflanzlicher TNF -Hemmer ! Im Rahmen unserer immunologischen Forschungen ist es uns gelungen, spezielle Naturstoffe zu identifizieren, die bei oraler Einnahme den Entzündungsfaktor TNF-a meiner Meinung nach sehr deutlich senken können! Es handelt sich z.B. um ein Präparat aus afrikanischem Weihrauch (Boswellia carterii) aus Eritrea.
Ermutigende Ergebnissen erster Labor Pilot-Versuchsreihen zeigten bereits 2007, das damit in 9 von 10 Fällen sowohl erhöhte TNF Spiegel (> 1500 pg/ml), als auch mittelgradig erhöhte Entzündungswerte (>1000 / < 1500) statistisch signifikant, dosisabhängig in vitro (im Labor) gesenkt werden konnten. Inzwischen liegen weitere, größere Versuchsreihen mit mindestens genauso guten Ergebnissen vor. Zuletzt wurde bei immerhin 34 Patienten der TNF-alpha durchschnittlich um 50% gesenkt. Unsere Forschung ist inzwischen auch auf weitere hochwirksame Natursubstanzen ausgedehnt. Die Ergebnisse wurden publiziert.

Interessant:

Die Bio-TNF Hemmer bekamen in unseren Versuchsreihen einen mächtigen Mittbewerber: Cortison! Die Ergebnisse im Reagenzglas zeigen mindestens gleichgute Ergebnisse in Bezug auf TNF-Hemmung wie Prednisolon (= Cortison). Letzteres wird wegen der vielen Nebenwirkungen von Patienten allerdings nicht immer gerne genommen.
Interessanterweise ist m.M. nach der Weihrauch aus Eritrea wirksamer als Indischer oder Weihrauch aus anderen Gegenden Afrikas. Das zeigten jedenfalls eindeutige Ergebnisse.

FairTrade:
Patienten unterstützen mit dieser alternativen Bio-TNF-Therapie eine der ärmsten Regionen dieses Planeten: Eritrea.

Forschung:
Unsere Forschung zusammen mit dem www.IMD-Berlin.de erhebt noch keinen Anspruch auf wissenschaftliche Anerkennung. Dafür wären Doppelblindstudien mit hohen Patientenzahlen und Veröffentlichungen in internationalen Top Fachorganen nötig. Das kann man als einzelner Forscher nicht leisten. Und gerade deshalb müssen diese ermutigenden Ansätze weiter verfolgt werden. Glücklicherweise gibt es weltweit hochklassige wissenschaftliche Forschung und auch Doktorarbeiten zum Thema Weihrauch. Diese habe ich Ihnen unten auf der Boswellia Seite zusammengestellt.
Lesen Sie ggf. die wissenschaftlichen Arbeiten, dann erkennen Sie schnell, daß hinter diesem hochinteressanten Naturstoff seriöse Forschung steckt. Weitere Darstellungen oder positive Fallberichte darf ich in Respektierung geltender Gesetze leider nicht veröffentlichen.
       
Wenn Sie mir aber eine email senden, nenne ich Ihnen gerne meine Testsieger.
Die Analysen dazu wurden übrigens extern im renommierten "Institut für medizinische Diagnostik", Berlin durchgeführt, welches nach DIN EN ISO 15189 und DIN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert ist.


Die Ergebnisse aus unserer Forschung wurden hier publiziert:

Tumornekrosefaktor-Alpha
"Gibt es eine "Bio-Cortison" Therapie?
Identifizierung und Wirksamkeitsnachweis von biologischen TNF-Hemmern.
Om & Ernährung, 2010, Nr.130, Fachzeitschrift für Orthomolekulare Medizin
Tumornekrosefaktor-Alpha
"Hilfe! Chronische Entzündung - was tun?"
Laborpilotstudie zur TNF-a-Senkung zeigt: Es geht auch rein pflanzlich!
CoMed 02/10 Fachmagazin der Complementär-Medizin  


Patienten berichten über positive Ergebnisse!
Außerdem, und was viel wichtiger ist, liegen positive Erfahrungsberichte von Patienten vor. Nach meiner Erfahrung und pers. Meinung kann es gelingen, bei einer gesicherten Rheumatoiden Arthritis, die mit dem ursprünglich als Krebsmittel zugelassenen Chemotherapeutikum "Methotrexat ("MTX")" seit Jahren behandelt wird, das Zytostatikum durch das Phytobiological bei nahezu völliger Beschwerdefreiheit zu ersetzen. Das nebenwirkungsreiche Mittel kann komplett abgesetzt werden!
Die in begrenztem Umfang vorliegenden positiven Erfahrungsberichte und Anwendungsstudien werden von der gegenwärtigen Rechtsprechung noch nicht als wissenschaftlicher Nachweis akzeptiert. Wir verweisen auf obigen Hinweis sowie unseren Disclaimer

Da die Nebenwirkungsrate von der schulmedizinisch genutzten vergleichbaren Substanz "Infliximab" ganz beachtlich ist*, bevorzugen viele Patienten allerdings eine mehrmonatigen Therapie mit unseren natürlichen TNF-Alpha Hemmern, zumal es ja eine interessante Studienlage zur oralen Therapie gibt.

*
1 von 10 Patienten erlebt folgende Infliximab Nebenwirkungen: Muskelschmerzen - Gelenkschmerzen mit Fieber - Hautausschlag - Juckreiz - Gesichts-, Hand- oder Lippenschwellungen - Schluckbeschwerden - Nesselsucht - Hals- und/oder Kopfschmerzen.

Über unsere pflanzlichen Alternativen werden wir an dieser Stelle fortlaufend berichten und fordern forschende universitäre und private Institutionen auf, groß angelegte Studien zu initiieren, um aus der bisher als Nahrungsergänzungsmittel zugelassenen Substanz ein Arzneimittel werden zu lassen. 

Für die alternative Therapie mit pflanzlichen TNF-Alpha Blockern interessieren sich Patienten mit:
- erhöhtem TNF-Alpha im Blut, z.B.  bei:
-
Sarkoidose
-
Asthma bronchiale (s Artikel)
- Morbus Bechterew
- Rheumatoider Arthritis
- Autoimmunerkrankungen
- Morbus Crohn
- Hirntumoren
- Psoriasis Arthritis
- Rückenschmerzen, Bandscheibe
- Arthritis im Kindesalter
- Uveitis im Kindesalter
- Colitis Ulcerosa
- chron entzündliche Darmerkrankungen
- alle TNF-a abhängigen Erkrankungen
- sowie Insulinresistenz


  Folgende Übersicht zeigt immunologische Effekte des Botenstoffes TNF-alpha:

Tumornekrosefaktor-Alpha
© Jenny Kappmeier, www.Sebastino.de, Wuppertal

 

TNF-Alpha:
TNF-Alpha: ist ein sensibler Entzündungsmarker
TNF-Alpha:
eine körpereigene Substanz, die eine Entzündung im Körper verstärkt
TNF-Alpha: induziert Fieber
TNF-Alpha:
ist im Gelenk von Patienten mit einer chronischen Polyarthritis (Gelenkrheuma) stark erhöht 
TNF-Alpha:
spielt eine wesentliche Rolle bei der rheumatischen Gelenkzerstörung

TNF-Alpha: induziert Akute-Phase-Proteine (Entzündungs-Eiweiße) durch die Leber
TNF-Alpha: verringert die Zahl der Lymphozyten (Abwehrzellen)
TNF-Alpha: fördert winzige Blutgerinnsel - Thromben
TNF-Alpha: fördert Kontraktion der Gefäßwandzellen (Endothel).
                Durch die dadurch entstehenden  Löcher können weiße Blutkörperchen leichter zu den Geweben gelangen
TNF-Alpha: fördert das "Klebenbleiben" der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) an der Gefäßwand
TNF-Alpha: hemmt Lymphozytenentwicklung
TNF-Alpha: aktiviert neutrophile Leukozyten (in niedrigen Plasmakonzentrationen)
TNF-Alpha: Unterzuckerung in der Leber (in hohen Serumkonzentrationen)
TNF-Alpha: aktiviert Osteoklasten (Knochenabbau)
TNF-Alpha: fördert Synovitis - Arthritis (Entzündung der Gelenke)
TNF-Alpha: fördert Insulinresistenz
TNF-Alpha: steht am Anfang einer Entzündungs-Botenstoff-Kaskade (IL-1, IL-6 und GM-CSF..)
TNF-Alpha: spielt bei Psoriasis (Schuppenflechte) eine gr. Rolle
TNF-Alpha: spielt bei Mb. Crohn (Darmentzündung) eine gr. Rolle
TNF-Alpha: induziert die Sekretion von Metalloproteinasen

TNF wird hauptsächlich von den großen Fresszellen (Makrophagen) des weißen Blutbildes ausgeschüttet, als auch von Lymphozyten. Seine wichtigste Funktion ist, die Aktivität verschiedener Immunzellen zu regeln. 

Ende der 90er Jahre beschäftigte sich Frances Balkwill vom Krebsinstitut der Queen Mary’s School of Medicine and Dentistry in London mit dem Tumornekrosefaktor (TNF), einer Substanz aus der Gruppe der Zytokine, die als Boten im Immunsystem fungieren. Der Name bezieht sich auf die Fähigkeit dieses Stoffs, Krebszellen abzutöten, wenn er in hoher Konzentration direkt in einen Tumor gespritzt wird. Befindet er sich jedoch dauerhaft in geringer Menge in einer Geschwulst, hat er eine völlig andere Wirkung. Als Balkwills Team das Gen für TNF bei Mäusen abschaltete, sodass die Tiere den Faktor nicht mehr produzierten, bekamen die Tiere überraschenderweise keine Tumoren mehr. »Das machte uns ungewollt zum Fuchs im Hühnerstall«, berichtet die Forscherin. »All die Leute, die TNF zu einem Medikament gegen Krebs entwickeln wollten, waren entsetzt. Sie hatten gedacht, man könne das Zytokin zur Tumortherapie einsetzen, und nun stellte sich heraus, dass es in Wirklichkeit ein körpereigener Stoff ist, der die Krankheit begünstigt.« (Quelle: Spektrum der Wissenschaft 4_2008)

TNF kann den Zelltod (Apoptose), Zellteilung, Zelldifferenzierung und Ausschüttung anderer Zytokine anregen. Es löst Fieber aus und ist für die Entstehung vom Kräfteverfall bei bestimmten Krankheiten (mit-) verantwortlich. Auch hat er Effekte auf den Fettstoffwechsel, die Blutgerinnung, die Insulinresistenz und die Blutgefässinnenwand. Aktuell wird TNF sogar als prognostischer Indikator bei der koronaren (Herzkranzgefäße) Herzkrankheit erkannt.

TNF-alpha erhöht

TNF steht für Tumornekrosefaktor Alpha, ein Immun-Botenstoff, der im Zusammenhang steht mit Entzündungen. Nähere Einzelheiten lesen Sie hier:

http://www.naturheilpraxis-hollmann.de/TNF.htm 
Die deutsche Forschung hat die Bedeutung erkannt. Hier lesen Sie über spannende Forschung in Kiel:
www.inflammation-at-interfaces.de/

Warum Entzündungen müde machen:
Patienten mit entzündlichen Erkrankungen oder Infekten leiden oftmals zusätzlich an Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Schlafstörungen und sogar Depressionen. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, was diese Symptome auslöst.

Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und des Universitätsklinikums Erlangen um den Mediziner Professor Georg Schett haben einen Botenstoff identifiziert, der die Kommunikation zwischen Immunsystem und Gehirn entscheidend steuert. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler in der Online-Ausgabe des Fachmagazins Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS) veröffentlicht...mehr
Quelle: Informationsdienst der Wissenschaft www.idw-online.de

Liebe Leser:
Nachfolgend finden Sie wichtige Infos im Zusammenhang mit dem Thema Tumornekrosefaktor (kurz: "TNF").
Wir aktualisieren ständig und gliedern die Recherchen in 2 Bereiche:

- Pressemitteilungen
- Dissertationen und wichtige wissenschaftliche Arbeiten

Bezügl. der nachfolgenden Veröffentlichungen:
Es werden Forschungsergebnisse oder Verfahren oder Methoden vorgestellt, die ich persönlich für hochinteressant halte. Ob die Ergebnisse in einigen oder mehreren Publikationen wissenschaftlich hinreichend gesichert sind, ist nicht gesagt. Die Schulmedizin verlangt hierfür randomisierte, multizentrische, placebokontrollierte klinische Studien und Veröffentlichungen in den führenden Fachzeitschriften.  Ich möchte Ihnen aber auch gerne schon lange vor dieser oftmals nicht zu bewältigenden Hürde interessante neue Ergebnisse zeigen.

Pressemitteilungen


Bildung der Sauerstoffradikale entschlüsselt: Enyzmkette regelt überschießende Produktion in den Immunzellen
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - (Universität Köln, - NPO) Scinexx das Wissensmagazin, 31.07.09


Aktivierungsmechanismus von reaktiven Sauerstoffverbindungen bei Entzündungen aufgeklärt
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - JournalMed, 30.07.09


Pflanzenöl als Medizin IV - Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl oder Pflanzenöl?
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - OpenPR, 04.02.08


Die Frage nach dem Risiko Genetik, oxidativer Stress, Entzündungen - gibt es Zusammenhänge?
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Akt Ernähr Med 2008; 33: S11-S13, DOI: 10.1055/s-2007-986415


Metabolisches Syndrom
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Deutsche Klinik für Anti-Ageing KG, Hannoversche Str. 24, 31848 Bad Münder


Tumornekrosefaktor
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Kliniken.de., 2007


TNF-Alpha-Hemmer hilft auch bei Nagel-Psoriasis
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Ärzte Zeitung, 08.10.07


Botenstoffe verantwortlich für Knorpelschäden
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Bionity, 31.07.2007


Wie Zytokine Knorpelschäden induzieren
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Deutsches Ärzteblatt, 30.07.07


Warum Erkältungen müde machen: Entzündungsbotenstoff dämpft die Aktivität der Inneren Uhr
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Bild der Wissenschaft, 18.07.07


Tumor-Nekrose-Faktor alpha ermöglicht Vorhersage von Gefäßverkalkungen
Tumornekrosefaktor / TNF Artikel - Bild der Wissenschaft, 11.06.2007

 

 

Dissertationen und wichtige wissenschaftliche Arbeiten:


Immer mehr interessante neue Zytokine…
Tumornekrosefaktor / TNF
Volltext - Fabienne Niederer, Rheuma-Schweiz, 9. Juni 2009 (Pdf. Dokument)

Der Einfluss von Glutamin im in vitro Experiment auf die Freisetzung der Zytokine IL-2 und TNF-alpha und der Zusammenhang mit der genetischen Variabilität für diese Zytokine bei gesunden Probanden
Zur Erlangung des Grades eines Doktors der Medizin des Fachbereiches Humanmedizin der Justus Liebig Universität Gießen. Aus der Klinik für Anaesthesiologie, Intensivmedizin & Schmerztherapie des Universitätsklinikums Gießen-Marburg GmbH, Standort Gießen, Prof. Dr. Dr. h. c. Gunter Hempelmann, Studienleitung: PD Dr. Jörg Engel, 1. Gutachter: PD Dr. Engel, 2. Gutachter: Prof. Dr. Hackstein
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Thorben Müller aus Flensburg, Tag der mündlichen Prüfung: 11.11.2008 (Pdf. Dokument)


Zusammenhang zwischen IL-6, IL-8 und TNF-alpha-Spiegel im Fruchtwasser und dem Vorkommen von Aborten, spontanen Frühgeburten und Präeklampsien
Zur Erlangung des akademischen Grades Doctor medicinae (Dr. med.), Medizinischen Fakultät Charité
Universitätsmedizin Berlin. Gutachter: 1. Priv.-Doz. Dr. med. K. Kalache, 2. Priv.-Doz. Dr. med. K.-S. Heling, 3. Priv.-Doz. Dr. med. M. Krapp
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Daniela Thiem aus Berlin (Deutschland), 14. Mai 2008 (Pdf. Dokument)


Einfluss der CCR 5 Delta 32 und TNF alpha -308 Polymorphismen auf das Ansprechen der Therapie bei chronischer Hepatitis C
Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München. Berichterstatter: Prof. Dr. med. C.Folwczny, Mitberichterstatter: Prof. Dr. med. J. Jüngst, Prof. Dr. med. J. Haas. Mitbetreuung durch die promovierten Mitarbeiter: Priv.Doz. Dr. med. U. Schiemann, Dr. med. J. Glas,
Dekan: Prof. Dr. med. D. Reinhardt, Tag der mündlichen Prüfung: 17.01.2008
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Christian G. Simperl aus Deggendorf, Publikumsdatum, 28. Februar 2008 (Pdf. Dokument)


Immunhistologie von Nickel-Epikutantestreaktionen im Vergleich zu Proben aus Gewebe um revidierte unzementierte Chrom-Kobalt-Molybdän-Hüftendoprothesen
Zum Erwerb des Doktorgrades der Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München. Aus der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig-Maximilians-Universität München ehem. komm. Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. G. Plewig jetziger Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Th. Ruzicka. Berichterstatter: Prof. Dr. med. P. Thomas, Mitberichterstatter: Prof. Dr. D. Nowak, Mitbetreuung durch den promovierten Mitarbeiter: Dekan: Prof. Dr. med. D. Reinhardt
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Anja Schöberl aus Ingolstadt, Datum der mündlichen Prüfung: 31. Januar 2008 (Pdf. Dokument)

Modulation des NF-kappaB-Signalwegs in primären Maushepatozyten
Zur Erlangung der Doktorwürde der Fakultät für Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften der Albert-Ludwigs-Universität
Freiburg um Breisgau. Dekan: Prof. Dr. Andreas Bechthold, Leiterin der Arbeit: Prof. Dr. Irmgard Merfort, Referentin: Prof. Dr. Irmgard Merfort, Korreferent: Prof. Dr. Andreas Bechthold, Dritter Prüfer: Prof. Dr. Andreas Hecht
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Claudia Kern aus Konstanz, Publikationsdatum: 21.12.2007 (Pdf. Dokument)


Interleukin-10 moduliert pro-apoptotische Wirkungen von TNF-alpha in menschlichen Chondrozyten
Tumornekrosefaktor / TNF Volltext - Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie, 71. Jahrestagung, Veröffentlicht: 09.10.07


Analyse der molekularen Konponenten die zur Ausbildung eines signalfähigen TNF-TNFR-Komplexes notwendig sind
Institut für Zellbiologie und Immunologie, Fakultät Geo- und Biowissenschaften, Hauptberichter: Scheurich, Peter ( Prof. Dr.)
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Branschädel, Marcus, aus Heilbronn, Publikationsdatum: 19.09.2007 (Pdf. Dokument)


Bioaktivitäten von Wertstoffen aus Saccharomyces Hefen
Von der Fakultät III Prozesswissenschaften der Technischen Universität Berlin zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Ingenieurwissenschaften - Dr.-Ing. - Promotionsausschuss: Vorsitzender: Prof. Dr. rer. nat. Frank Behrendt, Berichter: Prof. Dr.-Ing. Tomas Kurz, Berichter: Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz-Günther Fleischer
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Diplom-Ing. Silke Christiane Jährig aus Berlin, Tag der Aussprache: 13.08.2007 (Pdf. Dokument)


Experimentelle Untersuchungen zum Einfluß von Entzündung und omega-3- versus omega-6-Fettsäuren auf die Fettsäurezusammensetzung der Membranphospholipide und die Lipid-abhängige Signaltransduktion : Modulation des essentiellen Fettsäuremangel-Syndroms (EFAD) durch freie Fettsäuren
Zur Erlangung des Grades eines Doktors der Medizin des Fachbereichs Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Aus dem Zentrum für Innere Medizin Medizinische Klinik II der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Gießen. Leiter: Prof. Dr. med. Werner Seeger, Gutachter: Prof. Dr. med. Werner Seeger. Gutachter: Prof. Dr. med. Veronika Grau, Betreuer: Dr. med. Konstantin Mayer
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Tina Steiner Geburtsname: Bögeholz aus Bielefeld, Gießen 31.07.2007 (Pdf. Dokument)


"Cooling" protektive oder zellschädigende Wirkung?: Eine zellbiologische in vitro Studie
Zur Erlangung des Grades eines Doktors der theoretischen Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes. Aus dem Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie der Universität des Saarlandes, Homburg/Saar, (Direktor: Professor Dr. med. M. D. Menger)
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Claudia Scheuer aus BexBach, Publikationsdatum: 24.04.2007 (Pdf. Dokument)

Medizinalpilze in der komplementären Onkologie
Biochemie und Pharmakologie
Tumornekrosefaktor / TNF Volltext - Dr. med. Andreas Kappl aus Wackersdorf, Mai 2006 (Pdf. Dokument)


Englisch
Curcumin sensitizes tumor necrosis factor-related apoptosis-inducing ligand (TRAIL)-induced apoptosis through reactive oxygen species-mediated upregulation of death receptor 5 (DR5)
Eun Mi Jung, Jun Hee Lim, Tae Jin Lee, Jong-Wook Park, Kyeong Sook Choi and Taeg Kyu Kwon, Department of Immunology, School of Medicine, Keimyung University, 194 DongSan-Dong Jung-Gu, Taegu 700-712, South Korea and Institute for Medical Sciences, Ajou University School of Medicine, 5 Woncheon-Dong, Paldal-Gu, Suwon 442-749, South Korea
Tumornekrosefaktor / TNF Full article - Carcinogenesis vol.26 no.11 pp.1905 1913, doi:10.1093/carcin/bgi167, publication June 29, 2005 (Pdf. Dokument)


Durchflußzytometrische Bestimmung der Enzym- bzw. Retinoidwirkung auf die Funktion von NK-Zellen und zytotoxischen T-Lymphozyten in vitro
Aus dem Gustav-Embden-Zentrum der Biochemie des Fachbereichs Humanmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. Prakash Chandra), Biochemie der Hormone (Leiter: Prof. Dr. L. Träger). Zur Erlangung des Doktorgrades der Medizin des Fachbereichs Humanmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Tumornekrosefaktor / TNF Dissertation - Vorgelegt von Bora Akoglu aus Darmstadt, Publikationsdatum: 10.04.2003 (Pdf. Dokument)



Diese Website empfehlen
Diese Seite drucken
Beiträge suchen
Verschiedene meiner Ausführungen zur Krankheitsentstehung und den von mir angebotenen Behandlungsmethoden und deren Wirkungen sind teilweise wissenschaftlich nicht belegt und von der Schulmedizin (noch) nicht anerkannt. Siehe auch Disclaimer. Das kann sich ändern, wie z.B. bei der Akupunktur, welche von der Komplementärmedizin zur Kassenleistung avancierte. Ungefähr 50.000 Ärzte für Naturheilverfahren und etwa 20.000 Heilpraktiker praktizieren mit ähnlichen Verfahren wie wir nach dem Motto: "Wer heilt hat Recht!"
© 2016 naturheilpraxis-hollmann.de